News-Details

Tag des Sports 2017

Tag des Sports 2017:
Wiener Prater bleibt die neue Homebase  
Österreichs größtes Open-Air-Sportfestival hat seine neue Homebase gefunden. Der Wiener Prater
erwies sich bei seiner Premiere 2016 gleichsam als die natürliche Umgebung für einen Tag voll
Sport. 300.000 Besucherinnen und Besucher, 122 Sportverbände, sowie 390 erfolgreiche
Sportlerinnen und Sportler fanden genug Platz für Action. Am 23. September 2017 beim 17. Tag
des Sports soll es davon noch mehr geben.

„Die positive Resonanz nach der Premiere hat alle überzeugt. Sportlerinnen und Sportler waren
ebenso von der neuen Location begeistert, wie die Sportverbände und Sportorganisationen. Deshalb
bleibt der Tag des Sports im Wiener Prater“, verkündet Sportminister Mag. Hans Peter Doskozil. Der
größte Vorteil: „Hier im Prater kann die Veranstaltung endlich weiter wachsen.“
Das Organisationskommitee hat nach dem Aufarbeiten des Feedbacks aller Beteiligten von 2016
bereits mit der Planung für 2017 begonnen. Doskozil: „Wir bieten weiterhin die große Bühne für die
zahlreichen Facetten des Sports in Österreich. Die Sportverbände und Sportorganisationen können
sich hier optimal präsentieren. Im Zentrum steht die gemeinsame Begeisterung für Bewegung und
das Miteinander. Das Programm soll noch kompakter werden. Das System mit den Wegweisern
wurde bereits komplett überarbeitet. Und der Tag des Sports wird mittels Web-App noch interaktiver
werden.“

Das Sportministerium wird gemeinsam mit der Bundessportorganisation (BSO) und den
Veranstaltern vor Ort (u.a. Union Trendsportanlage, ASKÖ Ballpark Spenadlwiese, Vienna Cricket and
Football Club, Anlage des Wiener Leichtathletik-Verbandes) den Wiener Prater auch 2017 zum
größten Sportplatz Europas werden lassen. Die Zeltstadt wird wie im Vorjahr zwischen Prater
Hauptallee und dem Ernst-Happel-Stadion aufgebaut werden.
 

Zurück