News-Details

JWM 2017: Preview

Taipeh ist Austragungsland der Junioren Weltmeisterschaften 2017. Von 15. bis 20. März gehen 169 der besten jungen Läufer/innen aus den ISU Nationen an den Start und kämpfen um Edelmetall. Österreich wird im Damen-Event von Alisa Stomakhina aus Wien und den Eistänzern Elizaveta Orlova und Stephano Valentino Schuster, ebenfalls aus Wien, vertreten.

So verlief die Saison der österreichischen Starter/innen

Vielversprechend verlief die Saison bisher für die 14-jährige Alisa Stomakhina. Gleich in drei Wettkämpfen konnte sie sich die Goldmedaille sichern: bei Skate Celije und den Open d’Andorra im vergangenen November, außerdem beim Cup of Tyrol in Innsbruck im März 2017. Auch Elizaveta Orlova und Stephano Schuster sind top-vorbereitet und wechselten im vergangenen Sommer nach Washington D.C in das Trainingszentrum von Alexej Kiliakov und Elena Novak, den Trainern der amtierenden Junioren-Weltmeistern.

Qualifikation

Entsprechend einer Entscheidung des ISU Kongresses im Jahr 2012 gibt es bei den JWM keine Qualifikationsrunden. Potenzielle Teilnehmer/innen müssen einen Technischen Mindestwert („Total Element Minimum Score“) für Kurzprogramm/-tanz und Kür vorweisen. Alle Läufer/innen sind im ersten Wettkampf-Teil am Start, die finale Kür bestreiten allerdings nur die besten 20 Eistanz-Paare, 24 Damen, 24 Herren und 16 Paarlauf-Teams.

Weblinks

Überblick über alle Teilnehmer/innen und Zeitplan
Offizielle Website

Zurück