News-Details

Jetzt geht's los!

Am Donnerstag, 14. Dezember 2017, beginnen bei freiem Eintritt die Österreichischen Meisterschaften (ÖM) im Eiskunstlaufen. Dann werden die besten Sportler/innen Österreichs in verschiedenen Alterskategorien in den Disziplinen Einzel Damen, Einzel Herren, Eistanzen, Paarlaufen und Synchron-Eiskunstlaufen auf dem glatten Parkett zu sehen sein.

WEV übernimmt die Austragung

Austragungsort ist die Albert-Schultz-Eishalle in Wien-Donaustadt. Insgesamt haben rund 170 Eiskunstläufer/innen aus ganz Österreich ihre Teilnahme zugesagt. Ausgerichtet werden die ÖM 2018 vom Wiener Eislauf-Verein (WEV). Der Österreichische Eiskunstlaufverband Skate Austria hat dem WEV diese Aufgabe anlässlich seines 150-Jahr-Jubiläums übertragen.

Große Kür am Samstag

Die finalen Entscheidungen um die Meistertitel fallen mit der großen Kür am Samstag, 16. Dezember 2017. Besonders spannend wird es in der Meisterklasse der Damen: Die sechsfache Meisterin, österreichische EM- und WM-Teilnehmerin Kerstin Frank aus Wien wird dann u.a. gegen Natalie Klotz aus Innsbruck antreten, die beim internationalen Wettkampf „Ice Challenge“ in Graz vor Kurzem die Bronzemedaille gewann. Den „Minimum Total Element Score“, der die Basisvoraussetzung für eine Teilnahme an den EM 2018 in Moskau ist, hat außerdem Lara Roth aus Salzburg erreicht.

Junioren, Paarlaufen, Synchron-Eiskunstlaufen

Auch bei den Nachwuchsläuferinnen in der Alterskategorie Junioren (13 bis 19 Jahre) ist ein spannender Wettkampf zu erwarten. Besonders hohe Chancen auf die Goldmedaille haben aufgrund der bisherigen Saisonleistungen Olga Mikutina aus Vorarlberg, Stefanie Pesendorfer aus Linz und Sophia Schaller aus Salzburg. Darüber hinaus wollen die Paarläufer Miriam Ziegler und Severin Kiefer ihren Vorjahrestitel im Paarlaufen und das Salzburger Team Sweet Mozart denselben im Synchron-Eiskunstlaufen bestätigen.

Update des Zeitplans, Teilnehmer/innen, Resultate
Anfahrt zur Halle 3 der Albert-Schultz-Eishalle

 

Zurück