News-Details

EM 2020 findet in Graz statt!

(c) Foto Fischer

Die International Skating Union (ISU) hat dem Österreichischen Eiskunstlaufverband Skate Austria die Durchführung der Europameisterschaften 2020 übertragen. Als Austragungsort wurde die steirische Hauptstadt Graz ausgewählt. „Wir freuen uns sehr, dass wir genau zwanzig Jahre nach den letzten Europameisterschaften in Österreich, die 2000 in Wien stattfanden, erneut die Möglichkeit von der ISU erhalten, eine Eiskunstlauf-Großveranstaltung, dieses Mal im Herzen der Steiermark, zu organisieren. Damit werden die Stadt Graz, die Steiermark und Österreich für einige Tage zum Mittelpunkt des europäischen Eiskunstlaufs“, sagt Christiane Mörth, Präsidentin von Skate Austria. 

Viele internationale Eiskunstlauf-Wettkämpfe in Graz

Die EM 2020 werden Ende Jänner 2020 im Merkur Eisstadion in Graz-Liebenau stattfinden, das Anfang September 2016 völlig neugestaltet eröffnet wurde. Hier gingen auch die letzten Staatsmeisterschaften im Eiskunstlaufen im Dezember 2016 über die Bühne, bei denen 150 Athletinnen und Athleten aus ganz Österreich um Edelmetall kämpften. Graz ist außerdem seit 2008 Austragungsort des internationalen Wettkampfs „Ice Challenge“, an der schon Weltstars wie die Miki Ando (Weltmeisterin 2007 und 2011) oder das Eistanz-Paar Maia und Alex Shibutani, Silbermedaillen-Gewinner der WM 2016, teilnahmen.

Stadtrat Hohensinner sieht wichtigen Impuls für Graz

„Für die Sportstadt Graz und im Besonderen für den Grazer Eiskunstlauf ist das ein großartiger und wichtiger Impuls. Die Stadt Graz wird sich auch bei diesem sportlichen Top-Event als perfekter Gastgeber präsentieren. Gerade der Eiskunstlaufsport erreicht weltweit enorm hohe Einschaltquoten und Breitenwirkung. Damit bringt dieses Großereignis natürlich auch wertvolle Werbung für den Tourismus und Impulse für den Wirtschaftsstandort Graz mit sich“, sagt Kurt Hohensinner, Sportstadtrat der Stadt Graz.

Offizielle Information der Internationalen Eislaufunion

Zurück