Österreichischer Eiskunstlaufverband

Top-Aktuelle Themen

WM 2016: die Ergebnisse

Licht und Schatten für Österreich bei den ISU World Figure Skating Championships 2016, die am Sonntag, 3. April 2016, zu Ende gehen: Bara Silna und Juri Kurakin erfüllten ihr WM-Ziel, verzauberten mit ihrem Kurztanz und konnte im Finale ihre Kür vorzeigen. Kerstin Frank und die Paarläufer Miriam Ziegler und Severin Kiefer konnten hingegen nicht ihr volles Potenzial ausschöpfen.

Österreich bei den WM 2016

Die 4,5-Millionen-Einwohner-Metropole Boston ist zum ersten Mal Gastgeber der World Figure Skating Championships, die bis 3. April 2016 stattfinden. Österreich wird von Kerstin Frank in der Disziplin Damen Einzel, den österreichischen Meistern im Eistanzen, Barbora Silna und Juri Kurakin, und Miriam Ziegler und Severin Kiefer im Paarlaufen vertreten.

JWM 2016: die Ergebnisse

Der 13-jährige Luc Maierhofer aus Wien zeigte im Kurzprogramm eine Dreifach-Lutz-doppel-Toeloop-Kombination und einen dreifachen Flip. Natalie Klotz aus Tirol präsentierte ihr Kurzprogramm zu einer Musikauswahl von Andrew Lloyd Webber und zeigte den Flip dreifach. Und das Eistanz-Paar Elizaveta Orlova und Stephano Valentino Schuster erhielten ein Level 4 für ihre Hebefigur im Kurztanz zum Walzer „Hijo de la Luna“.

JWM 2016 in Debrecen

Bei den Junioren Weltmeisterschaften im Ungarischen Debrecen gehen 177 junge Läufer/innen aus 44 Nationen an den Start und kämpfen um Edelmetall. Österreich wird von Luc Maierhofer, Natalie Klotz und den Eistänzern Elizaveta Orlova und Stephano Valentina Schuster vertreten.

Cup of Tyrol: 6 Medaillen für Österreich

Ein regelrechter Medaillenregen ging auf die österreichische Läuferinnen beim Cup of Tyrol nieder, der von 9. bis 13. März in der Innsbrucker Wasserkraft-Arena abgehalten wurde: Die 13-jährige Alisa Stomahkina siegte bei den Junioren Damen. Und bei den Basic Novice Girls gingen gleich alle drei Stockerl-Plätze an Österreich: Gold für Alisia Schuster, Dorotea Patronjic sicherte sich Silber und Marie-Dorothee Kraler die Bronzemedaille.

Cup of Tyrol: Julia Lipnitskaia am Start

In der Innsbrucker Wasserkraft-Arena findet von 9. bis 13. März 2016 erstmals der internationale Wettkampf „Cup of Tyrol“ in den Disziplinen Einzellaufen Damen, Herren und Paarlaufen erstmals statt.